Netzwerke Füreinander-Miteinander e.V.

Die Idee – Netzwerke Füreinander-Miteinander e.V.

Mit der Einsamkeit und Isolation älterer Menschen findet sich der Verein Netzwerke Füreinander-Miteinander nicht ab. Er möchte Menschen wieder in Netzwerke integrieren, die sie auffangen, wenn sie Hilfe benötigen, beispielsweise im Umgang mit der eigenen Demenzerkrankung. Er stellt Menschen mit Demenz Seniorenbegleiter zur Seite, also ehrenamtliche Helfer, die nach dem Dülmener Modell geschult und in Kurzpraktika in Altenheimen und Pflegediensten auf ihre Aufgaben im Projekt vorbereitet werden. Sie stehenden Betroffenen einmal in der Woche bei der Bewältigung ihres Alltags zur Seite, helfen ihnen beim Einkaufen, Kochen und Telefonieren und begleiten sie zu Familienfeiern, Veranstaltungen und Gottesdiensten.

Konkrete Hilfe – Netzwerke Füreinander-Miteinander e.V.

Der Verein Netzwerke Füreinander-Miteinander e.V. ermöglicht älteren und kranken Menschen durch Besuche der ehrenamtlichen Mitarbeiter regelmäßige Außenkontakte. Fachliche Begleitung der Besuchsdienste, gezielte Beratung und bedarfsorientierte Unterstützung werden angeboten, auch wenn professionelle Hilfe nötig ist.

Hintergrund – Netzwerke Füreinander-Miteinander e.V.

In keiner anderen Lebensphase verbringen Menschen so viel Zeit allein, wie im Alter. Alleinsein wird dann problematisch, wenn z.B. aufgrund von Immobilität oder Hilfsbedürftigkeit die Wahlfreiheit zwischen Rückzug und sozialer Integration fehlt. Unzufriedenheit und Passivität machen sich breit, depressive und apathische Symptome können hinzukommen, was zu Lasten der Gesundheit fällt. Soziale Isolation fördert den Verlust alltagspraktischer Fähigkeiten und forciert Hilfs- und Pflegebedürftigkeit.

ähnliche spendenprojekte