Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Die Idee – Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Hauptanliegen der Organisation ist es, veterinärmedizinisches Fachwissen in die Entwicklungszusammenarbeit einzubringen. Entsprechend setzt sich der Verein in den Projektgebieten für

  • die Verbesserung der Tiergesundheit (insbesondere landwirtschaftlicher Nutztiere)
  • die Erhöhung der Produktivität bei der Erzeugung von tierischen Lebensmitteln
  • die Reduzierung von Gesundheitsrisiken durch zwischen Menschen und Nutztieren übertragbare Krankheiten (Zoonosen)
  • eine verbesserte landwirtschaftliche Infrastruktur (z.B. Wasserversorgung)

ein.

Konkrete Aktivitäten – Tierärzte ohne Grenzen e.V.

In erster Linie dienen die diesbezüglichen Projektaktivitäten der Ernährungssicherung durch eine fachgerechte Tierhaltung, die Maßnahmen sollen aber gleichzeitig auch Einkommen schaffen und Schulbildung fördern. Parallel dazu engagiert sich die Organisation auch in der Ausbildung von Tiergesundheitshelfern bzw. -assistenten, die den Aufbau einer langfristigen veterinärmedizinischen Basisversorgung in den örtlichen Kommunen zum Ziel haben. Neben der Tierhaltung unterstützt der Verein auch eine Verbesserung der Produktion nichttierischer Nahrungsmittel. Wo nötig, gehören auch Frieden sichernde Maßnahmen zu den Vereinsaktivitäten. In Deutschland engagiert sich der Verein – beispielsweise an Schulen und Universitäten – in Form von Bildungsprojekten (z.B. Vorträge) zu den Themen Tierhaltung und Tiergesundheit.

Der Hintergrund – Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Weltweit leben viele Menschen von der Tierhaltung, allein in Ostafrika sind es 24 Millionen. Ackerbau ist dort in vielen Regionen aufgrund der klimatischen Bedingungen nur in sehr begrenztem Umfang möglich, sodass Nutztiere wie Rinder, Ziegen, Schafe, Kamele und Hühner den Menschen geben, was sie zum Leben brauchen. Häufig bilden Milch, Eier und Fleisch bis zu 60% ihrer täglichen Nahrung. Darüber hinaus dienen Tiere als Arbeitskraft und haben eine hohe kulturelle Bedeutung. Erkranken die Tiere, sind Lebensgrundlage und Gesundheit der Menschen in Gefahr. Dennoch gibt es in vielen Ländern Ostafrikas keine tierärztliche Grundversorgung.
Hier setzen die Projekte von Tierärzte ohne Grenzen an. Die Organisation bildet Einheimische zu Tiergesundheitshelfern aus. So wird eine tiermedizinische Grundversorgung durch Impfungen und Behandlung der häufigsten Krankheiten gewährleistet. Zudem engagiert sich der Verein im Rahmen einer ganzheitlichen Entwicklungszusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Friedenssicherung und Forschung. Auch Dürreprävention sowie Infrastruktur und Wiederaufbau sind in einigen Gebieten wichtige Projektinhalte.

Die Vision – Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Jeder Mensch hat ein Recht auf ausreichende Ernährung und Zugang zu sauberem Wasser, ein Recht auf Bildung und Entwicklung, ein Recht auf Gesundheitsfürsorge, ein Recht auf kulturelle Identität und ein Recht auf den Erhalt seines Lebensraumes. Jeder Mensch hat ein Recht, in Würde zu leben. Die Tierhaltung bildet noch immer die Lebensgrundlage vieler Menschen in Entwicklungsländern. Die Vision von Tierärzte ohne Grenzen ist daher, dass diese Menschen durch den nachhaltigen Umgang mit ihren Tieren und der Natur eine stabile Existenzgrundlage für sich und ihre Familien erwirtschaften und ein selbstbestimmtes, menschenwürdiges Leben führen können.

Die Mission – Tierärzte ohne Grenzen e.V.

Tierärzte ohne Grenzen e.V. unterstützt Menschen in Entwicklungsländern, deren Lebensgrundlage von der Landwirtschaft – insbesondere der Tierhaltung – abhängt, in dem Bestreben, ihre Lebensbedingungen aktiv zu verbessern. Die globalen Klimaveränderungen, das Bevölkerungswachstum und lokale Konflikte schränken die Möglichkeiten für die Landbevölkerung zunehmend ein. Vor diesem Hintergrund tragen die Projekte von Tierärzten ohne Grenzen e.V. dazu bei, dass diese Menschen die natürlichen Ressourcen ihres Lebensraumes nachhaltig nutzen und Konflikte gewaltfrei lösen können, um sich so eine stabile Existenz zu sichern.

ähnliche spendenprojekte

Impfen für Afrika!
Eine Brücke zwischen veterinärmedizinischer Entwicklungszusammenarbeit in Afrika und der Impfung von Haustieren in Deutschland schlagen - das ist die Idee, die hinter Impfen für... Mehr
Tierschutz