Engagement

Es gibt enorm viele Möglichkeiten, sich ehrenamtlich oder sozial zu engagieren. Deshalb gibt es auf spendencheck.com eine ganze Kategorie, die Beiträge über verschiedenste Arten von sozialem Engagement enthält. Ob Engagement für Straßenkinder, Betroffene von Krebs oder einfach Guides für den ehrenamtlichen Bereich – hier findet ihr Projekte und Themen, die eure Unterstützung benötigen.

Erfahrungen beim Mentorenprogramm

Marie engagiert sich als Mentorin ehrenamtlich im Mentorenprogramm für Flüchtlinge von „kein Abseits! e.V.“. Wir haben sie interviewt und berichten hier von ihren Erfahrungen.

Mehr

Ehrenamtliche Tätigkeit Finden

Wie findet man am besten die ehrenamtliche Tätigkeit, die zu einem passt? In diesem Ratgeberbeitrag geben wir Ratschläge darüber, was du bei der Auswahl deiner ehrenamtlichen Tätigkeit beachten solltest, wie du am besten vorgehst und wie du eine Aufgabe findest, die anderen hilft und dich gleichzeitig erfüllt.

Mehr

Ehrenamtspauschale im Steuerrecht

Was bedeutet der Begriff „Ehrenamtspauschale“ eigentlich? Wer hat Anspruch darauf und wie kann man diesen Anspruch geltend machen? Wie verhält sich die Ehrenamtspauschale in einer Ehe, wenn beide Partner bürgerschaftlich engagiert sind? Diese und mehr Fragen werden in diesem Artikel beantwortet. Wir wollen so mehr Klarheit in den Bereich von ehrenamtlichen Tätigkeiten bringen.

Mehr

Patenschaft als ehrenamtliche Tätigkeit

Eine Spende muss nicht immer gleich aus einer finanziellen Unterstützung bestehen. Zeitspenden in Form von Patenschaften ist ebenfalls eine weit verbreitete und gern gesehene Unterstützung. Doch was ist eine Patenschaft eigentlich genau, welche unterschiedlichen Formen gibt es und wie kann man sich engagieren? In diesem Artikel geben wir einen ersten Überblick über verschiedene Arten der Patenschaften, wo man sie findet und was deren Sinn und Zweck ist.

Mehr

Internationaler Tag der Straßenkinder

Weltweit gibt es Schätzungen zufolge über 100 Millionen Straßenkinder. Ihr Lebensalltag wird von Gewalt, Missbrauch und Armut bestimmt, dabei versuchen sie sich oft, mit illegalen Tätigkeiten wie Diebstahl, Prostitution und Drogenhandel über Wasser zu halten. All das Leid, das diese Kinder tagtäglich ertragen müssen, versuchen sie daher oft, mit dem Konsum von berauschenden Substanzen, wie z.B. dem Schnüffeln von Lösungsmitteln oder Klebstoffen, zu verdrängen. Da zudem der Zugang zu Bildung, medizinischer Versorgung, ausreichender Ernährung und sauberem Trinkwasser fehlt, sehen die Zukunftsaussichten ohne Hilfe für die Straßenkinder oft niederschmetternd aus.
Wie Sie diesen Kindern helfen können, einen Weg in ein normales Leben zu finden, erfahren Sie in diesem Artikel.

Mehr

Der Kältebus in Deutschland

Gerade während der kalten Jahreszeit sind die Lebensbedingungen obdachloser Menschen extrem erschwert. Deshalb wurden von verschiedenen Organisationen die sogenannten „Kältebusse“ ins Leben gerufen: Ehrenamtliche Mitarbeiter fahren mit Decken, Schlafsäcken und heißen Getränken ausgestattet im Kältebus durch die Straßen Deutschlands, um wohnungslosen Menschen, die zu schwach sind, von selbst eine Kälte-Notübernachtung aufzusuchen, zu helfen und vorm Erfrieren zu bewahren. Sie werden vor Ort versorgt und bei Bedarf in die nächste warme Unterkunft gefahren. Diese Art von Hilfe ist sehr wichtig, um Kältetoten vorzubeugen.

Mehr