Spendenaufruf Uganda

Die Problematik:

Nach einem Jahrzehnte dauernden Konflikt zwischen dem Norden und dem Süden Sudans, erlangte der Südsudan am 09.07.2011 seine Unabhängigkeit. Seitdem wird die politische und wirtschaftliche Entwicklung des Südsudans von Interessenskämpfen zwischen den verschiedenen Ethnien und politischen Strömungen gehemmt. Dabei gipfelte der Konflikt im Jahre 2013 in einem erneuten Bürgerkireg zwischen den verschieden Parteien der Unabhängigkeitsbewegung. Deshalb wurden seit Ende 2013 etwa 4 Millionen Kinder, Frauen und Männer durch die kriegerischen Auseinandersetzungen vertrieben. Mehr als die Hälfte der Bevölkerung Südsudans leidet wegen der andauernden Gewalt unter extremen Hunger und ist deshalb auf Nahrungsmittelhilfe angewiesen. Weiterhin fehlt es an staatlicher Infrastruktur. So hat ein Großteil der Bevölkerung keinen Zugang zu Trinkwasser oder sanitären Einrichtungen.

Mittlerweile leben über eine Million südsudanesische Flüchtlinge in suedsudan hilfeUganda. Für die Einheimischen ist es selbstverständlich die notleidenden Nachbarn aufzunehmen und zu unterstützen. Dabei funktioniert die Zusammenarbeit von Hilfsorganisationen und der ugandischen Regierung reibungslos. Jede neu ankommende Familie erhält ein kleines Stück Land von 30 Quadratmetern um sich selbst versorgen zu können. Doch trotz der ausgeprägten Willkommenskultur in Uganda stehen die freiwilligen Helfer vor Herausforderungen:

  • Es fehlt Geld um die Infrastruktur auszubauen.
  • Viele Straßen sind kaum befahrbar.
  • Es gibt zu wenig Schulen und Krankenhäuser.
  • Nahrungsmittel und Trinkwasser sind Mangelware.

 

Aktion Deutschland hilft:

Die Bündnisorganisationen von Aktion Deutschland hilft sind ständig im Einsatz und unterstützen die Geflüchteten und Einheimischen in Uganda:

  • Das Team der Malteser International setzt sich in den Flüchtlingslagern für eine verbesserte Wassersituation und die Gewährleistung von funktionierenden Sanitären Einrichtungen ein.
  • Der gemeinnützige Verein Handicap International unterstützt traumatisierte Geflüchtete durch psychosoziale Betreuung.
  • Für die Verteilung von Lebensmitteln und die Errichtung von Kinderschutzzentren ist die Organisation von World Vision verantwortlich. Weiterhin bringen sie unbegleitete minderjährige Flüchtlinge und Pflegefamilien zusammen.

Um dieses Engagement fortführen zu können, ist das Bündnis  Aktion hilfe uganda suedsudanDeutschland hilft auf Spenden angewiesen. Möchtest Du Deinen Teil zur Rettung der Geflüchteten Menschen in Uganda beitragen? Dann nutze einfach folgenden Link, unter dem Stichwort “Nothilfe weltweit”, um Aktion Deutschland hilft in ihrem täglichen Wirken zu unterstützen oder adressiere eine Überweisung an:

Aktion Deutschland hilft

Spenden-Stichwort: Nothilfe weltweit

IBAN: DE62 3702 0500 0000 1020 30

BIC: BFSWDE33XXX