Spendensiegel Deutschland

Was ist ein Spendensiegel?

Ein Spendensiegel ist ein Gütesiegel, das gemeinnützige Spendenorganisationen hinsichtlich der Transparenz sowie
der ordnungsgemäßen Verwendung der ihnen anvertrautenSpendengelder bewertet und auszeichnet. Neben
Spendensiegeln gibt es in Deutschland noch Preise bzw. Auszeichnungen, die Spendenorganisationen bewerten und
die Rückschlüsse auf die Qualität der Arbeit zulassen. Im Gegensatz dazu durchlaufen Spendenorganisationen bei
freiwilligen Selbstverpflichtungen keine Prüfverfahren durch eine externe Institution.

 

Spendensiegel Deutschland: Wer vergibt solche Siegel?

Das wohl bekannteste und älteste Spendensiegel in Deutschland wird vom Zentralinstitut für soziale Fragen vergeben.
Auch Phineo ist inzwischen eine etablierte Institution, die sich mit dem Phineo-Wirkt-Siegel insbesondere auf die
Wirksamkeit von gemeinnützigen Projekten fokussiert. Ein weiteres Gütesiegel wurde vom Arbeitskreis Bürgerstiftungen
im Bundesverband Deutscher Stiftungen speziell für die Bedürfnisse von Bürgerstiftungen entwickelt. Es wird an Bürger-
stiftungen verliehen, die den sogenannten „10 Merkmalen“ entsprechen, die der Arbeitskreis im Jahr 2000 verabschiedet hat.

 

Was kostet ein Spendensiegel in Deutschland?

Das Spendensiegel von Phineo ist kostenlos. Die Bewertung von Spendenorganisationen durch das DZI dagegen ist
kostenpflichtig und staffelt sich wie folgt:

  • 1.000 Euro zzgl. MwSt. Aufwandspauschale bei erstem Verfahren
  • 500 Euro zzgl. MwSt. Basisbetrag je Antrag
  • 0,035 % der jährlichen Gesamteinnahmen

Die Gesamtgebühr besteht dabei aus einem Grundbetrag und einem variablen Betrag und ist nach oben gedeckelt,
weshalb ein Betrag von 12.000 Euro zzgl. MwSt. nicht überstiegen werden kann. Um die Bewertung beantragen zu
können, müssen die jeweiligen Organisationen mindestens ein jährliches Spendenvolumen von 25.000 Euro aufweisen.

 

Welche Spendensiegel gibt es in Deutschland?

Wir haben hier die folgenden Spendensiegel aus Deutschland unter
die Lupe genommen:

 

DZI (Deutsches Zentralinstitut für soziale Fragen) Siegel

Das DZI Spenden-Siegel wurde vom Deutschen Zentralinstitut für soziale Fragen ins Leben gerufen und ist ein
Beleg dafür, dass eine Organisation mit den ihr anvertrauten Geldern sorgfältig und verantwortungsvoll umgeht.
Um das DZI Spenden-Siegel zu erhalten, müssen Organisationen sich einem kostenpflichtigen
Prüfungsverfahren unterziehen, damit die Erfüllung der Siegel-Kriterien offiziell bestätigt wird. Derzeit tragen
rund 230 gemeinnützige Organisationen dieses Gütesiegel und verpflichten sich damit freiwillig, ihre
Spendenwerbung wahr, eindeutig und sachlich darzustellen, die Spendengelder zweckgerichtet, sparsam und
wirtschaftlich zu verwenden und über funktionierende Planung und Kontrolle zu verfügen, was sie zu seriösen
Spendenorganisationen macht.

Hier geht’s zu Organisationen auf spendencheck.com, die mit dem DZI-Siegel ausgezeichnet sind.

Phineo-Wirkt-Siegel
Das Phineo-Wirkt-Siegel wird an gemeinnützige Projekte und Organisationen vergeben, die das Potenzial dazu
haben, besonders wirkungsvoll zur Lösung eines konkreten gesellschaftlichen Problems beizutragen. Dieses
Siegel ist ein Erkennungszeichen für wirkungsvolles soziales Engagement in Deutschland, welches derzeit von
rund 220 zertifizierten Projekten getragen wird. Um das Wirkt-Siegel zu erhalten, unterziehen sich
Organisationen einem kostenlosen, zeitintensiven Prüfungsverfahren, bei dem jeweils acht Kriterien analysiert
werden: Die Leistungsfähigkeit der Organisation, Vision und Strategie, Leitung und Personalmanagement,
Aufsicht, Finanzen und Controlling, Transparenz und Öffentlichkeitsarbeit, Wirkungspotenzial des Projekts,
Ziele und Zielgruppen, Ansatz und Konzept und Qualitätsentwicklung.

Hier geht’s zu Organisationen auf spendencheck.com mit dem Phineo-Wirkt-Siegel.

Gütesiegel für Bürgerstiftungen

Um das Gütesiegel zu erhalten, müssen sich Bürgerstiftungen einem Bewerbungsverfahren unterziehen, in dem eine Jury,
die sich aus Vertretern von Bürgerstiftungen, dem Arbeitskreis Bürgerstiftungen und externen Beratern zusammensetzt,
und kostenlos folgende Kriterien prüft: die Erfüllung der 10 Merkmale einer Bürgerstiftung, die Unabhängigkeit der Gremienbesetzung
und die Öffentlichkeitsarbeit, den Status der Gemeinnützigkeit (Bescheinigung des Finanzamts über die Anerkennung der Gemeinnützigkeit),
den Tätigkeitsbericht mit Finanzbericht, das Stiftungsgeschäft und die staatliche Anerkennung der Stiftung durch die
zuständige Stiftungsaufsichtsbehörde.

Hier geht’s zu den Organisationsprofilen der Bürgerstiftungen.

Wie oft werden diese Spendensiegel geprüft?

Spendenorganisationen, die das Phineo-Wirkt-Siegel erhalten, durchlaufen das Bewertungsverfahren nur einmal. Das
bedeutet, es erfolgt keine Wiederholung oder regelmäßige Prüfung. Beim DZI-Siegel dagegen erhalten die
Spendenorganisationen das Gütesiegel für die Dauer von einem Jahr und müssen das Prüfungsverfahren folglich
regelmäßig durchlaufen, um es fortlaufend tragen zu können. Das Gütesiegel für Bürgerstiftungen wird zunächst zeitlich
befristet für zwei Jahre verliehen. Ist das Gütesiegel zweimal erfolgreich verliehen worden, so verlängert sich die Gültigkeit auf drei Jahre.
Aktuell tragen insgesamt über 300 Bürgerstiftungen das Gütesiegel.

 

Kann ein Spendensiegel wieder aberkannt werden?

Grundsätzlich können Spendensiegel in Deutschland, wenn bei stichprobenartigen Prüfungen die Nichterfüllung der
Prüfungskriterien festgestellt wird, wieder aberkannt werden. Beim DZI Spendensiegel wird durch die beschränkte
Gültigkeitsdauer des Siegels auf ein Jahr und den dadurch jährlich erforderlichen Verlängerungsantrag sichergestellt,
dass alle prüfungsrelevanten Kriterien von den Organisationen auch langfristig eingehalten werden.

Beim Phineo-Wirkt-Siegel ist es allerdings etwas anders. Dieses Siegel trägt jeweils ein individuelles Analyse-Datum
und gibt daher nur Aufschluss über den Zeitpunkt der Vergabe des Siegels. Dieses Datum zeigt folglich nur, zu
welchem Zeitpunkt alle zum Erhalt des Gütesiegels relevanten Kriterien zuletzt geprüft und erfüllt wurden.

Beim Gütesiegel für Bürgerstiftungen wird das Siegel bei Nichteinhaltung von erteilten Auflagen nicht erneut verliehen bzw.
wieder aberkannt.

 

Welche Indikatoren gibt es noch, die die Seriosität von
gemeinnützigen Projekten kenntlich machen?

Gemeinnützige Organisationen in Deutschland haben neben der Auszeichnung durch Siegel beispielsweise noch die
Möglichkeit, sich selbstverpflichtend der “Initiative Transparente Zivilgesellschaft” anzuschließen, um ihre Seriosität
zu demonstrieren. Mit knapp 800 Unterzeichnern ist die Initiative Transparente Zivilgesellschaft ein unter
gemeinnützigen Organisationen in Deutschland ebenfalls weit verbreitetes Gütekriterium, weshalb wir es genauer
beleuchtet haben:

Initiative Transparente Zivilgesellschaft
Die Initiative Transparente Zivilgesellschaft wurde von Transparency International Deutschland e.V. gegründet
und ruft soziale Organisationen in Deutschland dazu auf, der Initiative freiwillig selbstverpflichtend beizutreten.
Die zurzeit rund knapp 800 Unterzeichner verpflichten sich, zehn konkrete Informationen auf ihrer Website
leicht zugänglich zu veröffentlichen. Zu diesen Informationen zählen unter anderem die Satzung, die Namen der
wesentlichen Entscheidungsträger, sowie Angaben über Mittelherkunft, Mittelverwendung und
Personalstruktur. Die ITZ bzw. die Verwendung des Logos garantiert dabei allerdings nicht die Richtigkeit der
von der Organisation gemachten Angaben, sondern lediglich – und auch nur soweit dies von außen möglich ist –
dass die Angaben im Sinne der Selbstverpflichtung vollständig sind. An der Initiative teilnehmen können alle
gemeinnützigen Organisationen, unabhängig von ihrer Rechtsform, Größe oder Tätigkeitsbereich. Damit ist das
Beitreten dieser Initiative ein Indikator für Transparenz und Offenlegung der für die breite Öffentlichkeit zum
Spenden interessanten Informationen.

Hier geht’s zu Organisationen auf spendencheck.com, die Unterzeichner der Initiative Transparente Zivilgesellschaft sind.

 

Welche Bedingungen muss ein seriöses Spendensiegel
erfüllen?

  • Ausführliches Prüfungsverfahren
    Je genauer die Organisationen geprüft werden, desto mehr dient ein Spendensiegel folglich auch als Indikator
    für verantwortliches Handeln der NGOs. Eine genaues Prüfungsverfahren ist an der Anzahl und Tiefe der zu
    untersuchenden Kriterien und dem Zeitraum, die die Prüfung dessen in Anspruch nimmt zu erkennen. Je mehr
    allumfassende prüfungsrelevante Kriterien zum Erhalt des Siegels erfüllt werden müssen, desto länger dauert
    diese Untersuchung. Dadurch wird sichergestellt, dass der Erhalt eines Spendensiegels nicht zu einfach ist, damit
    tatsächlich nur die verantwortungsvoll Handelnden gemeinnützigen Organisationen als Träger fungieren. Nur so
    können solche Siegel für die breite Öffentlichkeit tatsächlich als Orientierungshilfe dienen.
  • Transparenz
    Um Prüfungsverfahren überhaupt bewerten zu können, muss ein wichtiger Faktor in jedem Falle erfüllt werden:
    Transparenz. Je mehr Informationen über die Vorgehensweise während der Prüfungsverfahren und über die
    dabei entstandenen gesammelten Daten von den Spendensiegel-Institutionen für die breite Öffentlichkeit zur
    Verfügung gestellt werden, desto vertrauenswürdiger ist eine solche Institution. Das kann beispielsweise über
    auf der Website befindliche Downloads erfolgen. Denn je weniger Informationen zurückgehalten werden, desto
    weniger gibt es zu verbergen.

 

Wie erfolgen diese Prüfungen genau?

DZI:

  • Freiwillige Prüfung
  • Analyse der / Verpflichtung zu Transparenz
  • Analyse der Rechnungslegung und -prüfung
  • Prüfung / Offenlegung der Unternehmensstrukturen
  • Prüfung / Offenlegung der Mittelherkunft und -verwendung
  • Prüfung der Spendenwerbung
  • Dauer des Prüfungsverfahrens i.d.R. bis zu sechs Monate

Phineo-Wirkt-Siegel:

  • Freiwillige Prüfung
  • Vierstufiges Analyseverfahren
  • Prüfung / Offenlegung der Mittelherkunft und -verwendung
  • Prüfung / Offenlegung der Unternehmensstrukturen
  • Analyse der Rechnungslegung und -prüfung
  • Analyse / Offenlegung der Organisationsvision und -mission
  • Analyse der Wirksamkeit des Projekts
  • Analyse der / Verpflichtung zu Transparenz

Gütesiegel für Bürgerstiftungen:

  • Freiwilliges Bewerbungsverfahren
  • Prüfung 10 Merkmale einer Bürgerstiftung
  • Prüfung Unabhängigkeit der Gremienbesetzung / Öffentlichkeitsarbeit
  • Prüfung Status der Gemeinnützigkeit
  • Prüfung Tätigkeitsbericht mit Finanzbericht
  • Prüfung Stiftungsgeschäft und staatliche Anerkennung durch die zuständige Stiftungsaufsichtsbehörde

Tabellarischer Vergleich der Spendensiegel in
Deutschland:

Spendensiegel Vergleich: Phineo Wirkt, DZI, ITZ, Bürgerstiftung Berlin